Kinder- und Jugendmedizin

Vorsorgeuntersuchungen

Vorsorgeuntersuchungen dienen der Früherkennung von gesundheitlichen Beeinträchtigungen. Sie werden von der Schweizer Gesellschaft für Pädiatrie zu folgenden Zeitpunkten empfohlen: mit 1, 2, 4, 6, 9, 12 und 18 Monaten sowie 2, 3, 4, 6, 10 und 14 Jahren. Die Kinder werden jeweils gewogen und gemessen, körperlich untersucht und ihre psychomotorische Entwicklung beurteilt. Je nach Alter werden weitere Untersuchungen (Sehtest, Hörtest, Blutdruckmessung) und Impfungen durchgeführt.